Tiefzirkone

Hyazinth in Basalt

Einzelner Hyazinth
Mineralname Zirkon
Fundort Tiefzirkone: Madagaskar
Hyazinth in Basalt: Ölberg, Siebengebirge, NRW
Hyazinth: Nigeria
Beschreibung, Besonderheiten Die Kristallgitter von Zirkonen sind oft von Fremdatomen, wie Uran, Thorium, oder Seltenerden gestört. Die Kristalle sind in diesem Fall trüb und uneinheitlich gefärbt. Man spricht dann von metamikten Zirkonen oder von Tiefzirkonen. Im Gegensatz dazu sind Hochzirkone, wie der rote Hyazinth und der goldgelbe Jargon, klar und stark glänzend.
Größe Tiefzirkone: 1 cm Durchmesser
Hyazinth in Basalt: 2 mm Durchmesser
Hyazinth: 1 * 0,5 cm